ReitKultur 8 – Besser reiten durch Vorbilder

12,90 

Klappenbroschur, Format  20,5 cm x 26 cm

96 Seiten

ISBN 978-3-95847-208-2

Lieferbar ab 28.11 2019

…oder lieber für 42,- € (D) im Jahr abonnieren und 20% sparen?

 

Kategorien: , ,

Aus dem Inhalt

08ReitKultur live

An die Säbel, auf die Pferde!

Rossfechten reloaded: Die alte Reitkunst lebt im thüringischen Lauchröden weiter. Ritter Arne Koets hat dort ein Zentrum für historische Reiterei aufgebaut und eifert mit seinen Mitstreitern großen Meistern nach. Claudia Nachtwey traf das Fechtervolk.

 

14 Plädoyer

Von Scharlatanen und wahren Vorbildern

Vorbilder gab es in der Reiterei zu allen Zeiten – fragwürdige und strahlende. Manche prägten den Reitstil vieler Generationen. Dorothee Baumann-Pellny plädiert dabei für eine gute Balance zwischen Vergötterung, Zweifel und Realitätssinn.

 

20 Biographie

Lernen von Legenden und Lebendigem

Hängt sie höher! An die Wand mit ihnen! Bei Vorzeigeausbilder Marius Schneider hängen die Meistervorbilder an der Wand, direkt neben modernen Videokameras. So verliert er sie nie aus den Augen – und kann sie täglich mit seinem eigenen Bild abgleichen.

 

28 10 FAQs

…zu den Vorbildern früher und heute

Früher war mehr Lametta, sagte Loriot so schön vergangenheitsselig. Hat der große deutsche Komiker auch recht, wenn es um reiterliche Vorbilder geht? Bianca Rieskamp und ihr Lehrer Gert Schwabl von Gordon gehen dieser Frage auf den Grund.

 

32 Klassik im Bücherschrank

600 Jahre Reit- und Stallmeister: Wer lernte von wem?

Auf der Suche nach Vorbildern streifen wir Werke von Xenophon, Guérinière, Hüners-dorf, von Oettingen, Pluvinel und Baucher. Wer hat wen ausgebildet und inspiriert? Und wie gehen wir heute mit unseren Vorbildern um, fragt sich Sibylle Wiemer.

 

38 Weitblick

In großen Fußstapfen

Flüster-Gurus und Wichtigtuer, Rollkur- und Schlaufzügelreiter: Wie findet man in diesem Dickicht seinen Weg zum Vorreiter und bewahrt die klassischen Ideale? Ingrid Klimke, Richard Hinrichs und Kurd Albrecht von Ziegner geben Antworten.

 

48 Interview

„Holt die Idole vom Podest“

Der Psychologe Dr. Dr. Herbert Mück beschreibt im Interview mit Chefredakteurin Christine Felsinger, warum Vorbilder nicht perfekt sein dürfen.

 

50 Meisterklasse

Das verkannte Genie der Wiener Hofreitschule

Aufrecht und aufrichtig – so war Karl Mikolka im Leben und im Sattel. Ein Porträt von Werner Poscharnigg.

 

54 Meisterlehre

Gibt es die Klassik als Vorbild der Reitkunst?

Und was bedeutet „klassisches Reiten“ über-haupt? Der Begriff ist heute inflationär und viele Ausbilder berufen sich auf den klassischen Ansatz – obwohl sie teils recht unterschiedlich arbeiten und reiten. Christian Carde, Chefbereiter Cadre Noir Saumur, ordnet die klassischen Strömungen ein.

 

64 Kolumne“Klassisch gesund reiten“

Zerrbild oder Vorbild?

Dr. Kathrin Kienapfel studiert seit Jahren die Entwicklung auf den Abreiteplätzen und streitet mit den Stewards für eine pferdegerechte Kopf-Hals-Haltung. Hier sind ihre aktuellen Beobachtungen.

 

68 Psycholgie

„Ich will lieber Anker sein als Vorbild“

Johannes Beck-Broichsitter über die Reiter, die uns im Leben am tiefsten prägen – und über Bürde und Chance, mit großen Vorbildern aufzuwachsen.

 

74 Reit-Praxis

Besser reiten durch beobachten: Wie das Gehirn mit Bewegung umgeht  

Die Heldenritte von Ingrid Klimke oder Uta Gräf live auf dem Sofa erleben – das geht mit Videos der Idole bequemer als je zuvor. Profitiert unser eigenes Können im Sattel davon?, fragt sich Isabelle von Neumann-Cosel.

 

78 Analyse

Das beste Dressurvorbild ist – die Natur!

Anja Beran, Vorreiterin der modernen Klassik, orientiert sich an der Natur des Pferdes: Sie gibt vor, wie der Körper des Pferdes sich am besten formt – gemäß dem Weg von der Remontenhaltung aufwärts,wie ihn schon Udo Bürger skizzierte.

 

84 Serie

Individuell ausbilden – 5 Fallstudien

Das Pferd weist den Weg: Cara – vom mutlosen zum stolzen Spanier

Fall-Studie 3 widmen wir Bent Branderups Vorbildern und ihrem Einfluss auf den an-fangs gar nicht vorbildlichen PRE-Hengst Cara.

 

92 Die großen Klassik-Coaches

Was würden alte Meister sagen, wenn…

…sie damals gewusst hätten, dass sie heute die größten Mentoren aller Zeiten sind? Und warum kämpften sie manchmal mit ihren eigenen Vorbildern?

 

98 Kolumne „Berans Kultur-Botschaft“

Vorsicht, Verklärungsgefahr  

Wie man sich vor der Übermacht des Vorbilds schützt.